Print
Category: Uncategorised
Hits: 6205

 

Apg 1,3 Nach Kreuzigung Jesu (14. Nisan = 7. April) Auferstehungserscheinungen Jesu 40 Tage lang, danach Himmelfahrt 30 April/Mai
1,15 Etwa 120 Gläubige in Jerusalem erleben die Wahl des Matthias. 30 Mai
2,1.41 Pfingsten: 3000 Menschen werden gläubig. 30 Ende Mai
3,1+4,4 Nach der Heilung des Lahmen steigt auf die Predigt des Petrus hin die Zahl der gläubigen Männer auf etwa 5000. Die Verfolgung durch den Sanhedrin beginnt.  
6,1-7 Berufung von sieben diakonischen Männern wegen stark angewachsener Zahl der Gläubigen.  
6,8-8,4 Prozeß gegen Stephanus und erste blutige Christenverfolgung 30/31
8,5ff Erweckung in Samarien 30/31
8,26 Äthiopischer Finanzminister gläubig geworden. 30/31
9,1.9.20 Bekehrung des Paulus vor Damaskus 31
  Aufenthalt des Paulus in Arabien (Gal 1,17) 31-?.
9,23-25 Mordanschlag auf Paulus in Damaskus (2 Kor 11,32-33) 33
9,26-29 Erster Jerusalembesuch des Paulus (bei Petrus; Gal 1,18f) 33
9,30 Aufenthalt des Paulus zu Tarsus in Cilicien (11,25f; Gal 1,21) 33-43
9,31 Frieden für die Gemeinde in Judäa, Galiläa und Samarien 31-43/44
9,32-35 Erweckung durch Petrus in Lydda und Saron später als 8,1ff
9,36-43 Erweckung in Joppe durch Petrus, der einige Zeit dort bleibt. später als 8,1ff
10,1-11,18 Die Erwählung des Hauses des Kornelius signalisiert den zur Tat gewordenen Beginn der Heidenmission. später als 8,1ff
11,19 Entstehung von judenchristlichen Gemeinden in Phönizien, Cypern und Antiochia in Syrien später als 8,1ff
11,20-21 Große Erweckung unter Heiden in Antiochien durch Judenchristen von Cypern und Kyrene. später als 11,19
11,22-24 Sendung des Barnabas durch die Gemeinde in Jerusalem nach Antiochia. Zeit der Gemeindearbeit des Barnabas in Antiochia.  
11,25-26 Barnabas holt Paulus aus Tarsus in Cilicien nach Antiochia in Syrien (vgl. Gal 1,21). Beide arbeiten ein volles Jahr dort zusammen. 43-44
11,27-30 Propheten von Jerusalem besuchen die Gemeinde in Antiochia. Auf die Prophezeiung von Agabus hin beschließt die Gemeinde eine Hilfe für die Christen in Judäa und schickt diese durch Barnabas und Saulus (2. Jerusalem- = Hungerhilfebesuch; bei Gleichsetzung von Gal 2,1ff mit diesem Besuch kommt man bei inklusiver Rechnung der 14 Jahre ausgehend von 44 auf das Jahr 31 für die Bekehrung des Paulus). (Die prophezeite Hungersnot fand zwischen 44 und 48 statt.) 44
12,1-2 Christenverfolgung in Judäa. Ermordung des Jakobus durch Herodes Agrippa I. 43/44
12,3-19 Lebensgefahr für Petrus und seine wunderbare Befreiung 44 Passafest
12,19-23 Herodes Agrippa I. ist noch eine Zeit in Cäsarea und stirbt danach von Gott geschlagen. 44
12,24-25 Barnabas und Saulus kehren mit Johannes Markus aus Jerusalem nach Antiochia zurück (Markus = Vetter des Barnabas, Kol 4,10) 44
13,1-3 Aussonderung des Barnabas und Saulus durch die Gemeinde in Antiochia auf Befehl des Heiligen Geistes 45
13,4-13 Mission auf Zypern (vgl. Apg 4,36; 11,20): Salamis, dann ganze Insel durchzogen, schließlich Paphos 45
13,13 In Perge im Land Pamphylien wird Markus in irgendeiner Weise schwach (vgl. 15,38) und kehrt nach Jerusalem zurück.  
13,14-51 Erweckung in Antiochia im Lande Pisidien und Ausbreitung des Evangeliums in der ganzen Gegend (V.49!).  
13,51-14,6 Erweckung in Ikonion (V.3: einige Zeit dort)  
14,6-7 Flucht aus Ikonion nach Lystra und Derbe und überhaupt in die lykaonische Gegend,  
14,8-20 Evangelisation in Lystra, synkretistische Tendenzen bei den Heiden. Steinigung des Paulus auf Veranlassung durch Juden von Antiochia (in Pisidien) und Ikonion.  
14,20-21 Evangelisation in Derbe, Bekehrung vieler Menschen.  
14,21-23 Nacharbeit in den bereits erreichten Städten Lystra, Ikonion und Antiochia. Einsetzung von Ältesten in jeder Gemeinde.  
14,24-25 Rückkehr durch Pisidien nach Pamphylien, Verkündigung in Perge.  
14,25-26 Rückreise per Schiff von Attalia nach Antiochia in Syrien. 46
14,27 Bericht über die “erste Missionsreise” in Antiochia. 46
14,28-15,2 Längerer Aufenthalt in der Gemeinde. Kephas in Antiochia (Gal 2,11ff), Besuch einiger sich von Jakobus her verstehender judaisierender Lehrer (Gal 2,12). Beschneidung als heilsnotwendig gelehrt in Antiochia und wohl auch in den südgalatischen auf der ersten Missionsreise gegründeten Gemeinden. 46-47
  Abfassung des Galaterbriefes 47
15,3 Auf der Reise nach Jerusalem berichten Paulus und Barnabas in phönizischen und samaritanischen Gemeinden von der “ersten Missionsreise” und lösen große Freude aus.  
15,4-29 Das sogenannte Apostelkonzil in Jerusalem 47
15,30-34 Judas und Silas übergeben zusammen mit Barnabas und Paulus den Beschluß des Heiligen Geistes, der Apostel und Ältesten und bleiben eine Zeitlang in Antiochia. 47
15,35-36 Paulus und Barnabas arbeiten zusammen wieder eine Weile in Antiochia. 47/48?
15,36-39 Paulus und Barnabas entzweien sich über Johannes Markus und teilen ihr Team auf: Barnabas und Markus gehen nach Cypern. 47/48?
15,40-41 Paulus nimmt Silas mit auf die “zweite Missionsreise” und zieht zuerst durch Syrien und Cilicien (vgl. Gal 1,21), um dort bestehende Gemeinden zu stärken. 47/48?
16,1-3 In Derbe und Lystra angekommen, findet Paulus in Timotheus bewährten Christen und verheißungsvollen neuen Mitarbeiter. 48
16,4-5 Paulus und Silas übergaben die Satzung in den besuchten Gemeinden. Gemeindewachstum war die Folge.  
16,6 Sie durchzogen das phrygisch-galatische Gebiet, während ihnen vom Heiligen Geist verwehrt wurde, in Asien zu predigen.  
16,7 In Mysien angelangt, wollten sie Richtung Bithynien reisen, wurden aber wieder vom Geist Jesu gehindert, woraufhin sie nach Troas kamen.  
16,8-11 Gott ruft das Team des Paulus von Troas nach Mazedonien, der Verfasser der Apg ist mit dabei (16,10ff = erster Wir-Bericht). 48
16,12-40 Gründung der Gemeinde in Philippi (V.18: viele Tage dort). Verfolgung und kurzer Gefängnisaufenthalt.  
17,1-10 Gründung der Gemeinde in Thessalonich. Verfolgung.  
17,10-14 Gründung der Gemeinde in Beröa. Verfolgung.  
17,14 Silas und Timotheus bleiben in Beröa, Paulus reist nach Athen.  
17,15 Silas und Timotheus sollte so schnell wie möglich nachkommen.  
17,16-34 Paulus gewinnt in Athen einige für den Glauben an Jesus.  
18,1-4 Paulus kommt nach Korinth und wohnt mit Aquila und Priscilla zusammen, die (im Jahr 49) bei der Vertreibung aller Juden aus Rom durch Kaiser Klaudius mitbetroffen waren und daher erst kürzlich nach Korinth gekommen waren. Predigt in der Synagoge. Ende 49/Anfang 50
18,5 In etwa Zeitpunkt der Abfassung des 1. Thessalonicherbriefes 50 Frühjahr
18,5-11 Intensive Verkündigungsphase des Paulus in Korinth, Gründung der Gemeinde, große Erweckungszeit.  
  Abfassung des 2. Thessalonicherbriefes 50 Herbst
18,12-17 Unter Gallio (1. Juli 51-1. Juli 52) wird Paulus verklagt. 51 Juli/August/September?
18,18 Nach dem Galliovorfall noch eine Zeit in Korinth, dann Abreise nach Syrien mit Priscilla und Aquila. Gelübde des Paulus. 51
18,19-21 Priscilla und Aquila bleiben in Ephesus, Paulus erklärt in der Synagoge seine Bereitschaft später noch einmal zu kommen. 51
18,22 Cäsarea, Jerusalem, Antiochia in Syrien  
18,23 Paulus eine Zeitlang in der Gemeinde in Antiochia 51-52
18,23 Beginn der sogenannten “dritten Missionsreise”: Zuerst gemeindestärkende Besuche im galatisch-phrygischen Gebiet. 52 Frühjahr
18,24-27 Apollos kommt nach Ephesus, verkündigt Jesus in der Synagoge und wird durch Priscilla und Aquila lehrmäßig weitergebracht. 51/52
18,27-28 Apollos in der Gemeinde in Korinth (währenddessen Paulus in Ephesus Apg 19,1) 52
19,1-8 Erste dreimonatige Verkündigungsphase in der Synagoge in Eph. 52 Sommer
19,9-20 Zwei Jahre Verkündigung in der Schule des Tyrannus mit Ausstrahlung in der ganzen Landschaft Asien. 52 Herbst - 54 Herbst
19,21 Plan durch Mazedonien und Achaja zu ziehen, um danach nach Jerusalem zu reisen und schließlich nach Rom. nach 54 Herbst
19,22 Sendung von Timotheus und Erastus nach Mazedonien. Paulus blieb noch in Ephesus. 54 Herbst
  Abfassung des 1. Korintherbriefes (vgl. 1 Kor 16,5-10) 55 Anfang
19,23-20,1 Aufruhr des Demetrius 55 Spätfrühjahr/Sommer
20,1 Paulus ermahnt die Brüder (vgl. 1 Tim 1,3) und reist ab von Ephesus Richtung Mazedonien (laut Apg 20,31 nach 3 Jahren) 55 Spätfrühjahr/Sommer
20,1 Nach 2 Kor 2,12-13 ging die Reise über Troas (vgl. Apg 16,11- 12), wo es eine offene Tür für Paulus gab. 55 Spätfrühjahr/Sommer
20,2 Abfassung des 1. Timotheusbriefes (in Troas oder Mazedonien) 55 Spätfrühjahr/Sommer
20,2 Verkündigung in Mazedonien, Besorgung der Kollekte 55 Spätfrühjahr/Sommer
  Abfassung des 2. Korintherbriefes 55 Spätfrühjahr/Sommer
  Abfassung des Titusbriefes 55 August/September
20,2 Dreimonatiger Aufenthalt in Griechenland 55-56 Überwinterung
  Abfassung des Römerbriefes 56 Anfang
20,3 Anschlag auf Paulus gescheitert, Rückreise über Mazedonien 56 Frühjahr
20,4 Sopater, Aristarchus, Sekundus, Gajus, Timotheus, Tychikus, Trophimus warteten schon in Troas auf Paulus und den Verfasser der Apostelgeschichte (2. Wir-Bericht ab 20,5ff: Philippi!)  
20,6-12 Paulus und Lukas fuhren nach dem Passa per Schiff von Philippi ab, kamen am 5. Tag in Troas an und blieben dort eine Woche. 56 nach Passafest
20,13-15 Troas, Assos, Mitylene, Chios, Samos, Milet 56 vor Pfingsten
20,16-38 In Milet: Rede des Paulus zu den Ältesten von Ephesus, Abschluß seiner Arbeit dort, Abschied für immer.  
21,1-3 Kos, Rhodus, Patara, an Cypern vorbei, Tyrus  
21,4-6 7 Tage in Tyrus: Paulus wird gewarnt.  
21,7-8 Tyrus, Ptolemais, Cäsarea  
21,8-15 Einige Tage im Haus des Evangelisten Philippus, Weissagung des Agabus  
21,15-26 Ankunft in Jerusalem, Begegnung mit Jakobus und den Ältesten 56 Spätfrühjahr
21,27-22,29 Beinahemord an Paulus, weil er angeblich den Epheser Trophimus in den Tempel geführt hätte. Gefangennahme des Paulus  
22,30-23,10 Paulus vor dem Hohen Rat  
23,11 Der Herr verheißt dem Paulus Rettung und Zeugenschaft in Rom.  
23,12-35 Mordverschwörung gegen Paulus, seine Schutzhaft in Cäsarea, im Prätorium des Herodes  
24,1-21 Gerichtsverhandlung gegen Paulus vor dem Prokurator Felix  
24,22-27 Gerichtsverschleppung unter Felix. Zwei Jahre Gefängnis in Cäsarea, mit der Möglichkeit, daß die Seinen dem Paulus dienen. 56 Frühsommer - 58 Sommer
  Abfassung des Philipperbriefes 56 Sommer
  Abfassung des Kolosserbriefes 56 Sommer
  Abfassung des Philemonbriefes 56 Sommer
  Sendung des Timotheus 56 Sommer
  Abfassung des Epheserbriefes 56 Sommer
  Kol, Phm, Eph mit Tychikus + Onesimus geschickt.  
  Abfassung des 2. Timotheusbriefes in Cäsarea? (Alternative: später in Rom) 56 Sommer?
24,27 Porcius Festus kommt als Nachfolger für Felix . 58 Sommer
25,1-12 Gerichtsverhandlung vor Festus. Paulus beruft sich auf den Kaiser.  
25,13-26,32 Nach einer gewissen Anzahl von Tagen muß sich Paulus vor König Agrippa verteidigen.  
27,1-12 Schiffahrt (Paulus, Lukas, Aristarchus u.a.): Sidon, Myra, Knidus, Gutfurt auf Kreta: Fastenzeit schon vorüber. 58 Herbst
27,13-44 Sturm und Schiffbruch bei “Melite”  
28,1-11 Drei Monate auf “Melite” 58-59 Winter
28,12-15 Syrakus, Regium, Puteoli, Forum Appii und Tres Tabernä  
28,16-31 Zwei Jahre Gefangenschaft des Paulus in Rom in seiner eigenen Mietwohnung (jeweils mit einem Soldaten, der ihn bewachte) 59 Frühjahr - 61 Frühjahr
  Abfassung des 2. Timotheusbriefes in Rom? (Alternative: früher in Cäsarea) 60 Herbst?